+43 676 501 52 58 info@coronadatencheck.com

Wohin die Reise geht?!

Source: Doc­Belsky

Es ist nicht ein­fach, Gedan­ken­bil­der in Wort­hül­sen zu klei­den — so, dass bei euch die glei­chen Gedan­ken­bil­der ent­ste­hen …

… und des­we­gen hier auch noch der Text. Vie­le von uns glau­ben, im 2ten Welt­krieg ging es Adolf Hit­ler um die Juden­au­s­trot­tung und so haben wir alle ganz gewis­se Vor­stel­lun­gen zum 2ten Welt­krieg. Dass die­se Vor­stel­lung nicht immer der Wahr­heit ent­spre­chen, das schil­dert Gene­ral­ma­jor Gerd Schult­ze sehr schön in einem Vor­trag. Anhand der bekann­ten Mus­ter, scheint es ein wenig anders gewe­sen zu sein, genau­so, wie es sich gera­de mit der Coro­na­plan­de­mie nun zuträgt.
Zio­nis­ten sind eigent­lich kei­ne Juden, sie wur­den von einem rus­si­schen Herr­scher gezwun­gen das Land zu ver­las­sen und zum Juden­tum zu kon­ver­tie­ren. Ich schrei­be das bewußt sehr all­ge­mein, damit ihr sel­ber ins recher­chie­ren kommt! Die­se zio­nis­ti­schen Blut­li­ni­en grei­fen und grif­fen immer wie­der in Krie­ge ein, aber nicht im Sin­ne der Mensch­lich­keit, son­dern im Sin­ne des Pro­fi­tes. So geschah es (wie es scheint) auch im 2 Welt­krieg (Buch­emp­feh­lung: Hit­lers ame­ri­ka­ni­sche Leh­rer; Fremd­be­stimmt) wo die­se Zio­nis­ten unter dem Denk­man­tel der jüdi­schen Reli­gi­on bei­de Sei­ten ver­ra­ten haben. Hit­ler hat die­se Machen­schaf­ten in vie­len Reden ange­pran­gert — man fin­det vie­le Reden, wo er über den Glo­ba­li­sie­rungs­wahn, dem Geld­wahn, die Aus­beu­tung des Vol­kes sei­tens die­ses Geld­adels redet. Er woll­te die alten Bräu­che, die vie­le 1000 Jah­re älter sind als die abra­ha­ma­ti­schen Reli­gio­nen, wie­der auf­le­ben las­sen. Eben­die­se abra­ha­ma­ti­schen Reli­gio­nen nah­men sich die Gus­to­stü­ckerl aus den alten heid­ni­schen Leh­ren (Weih­nachts­fest, Chris­tos, …), häng­ten es dem ahnungs­lo­sen Volk um, um das es wei­ter zu spal­ten (Mos­lems, Chris­ten, Juden). Die­se Spal­tung zieht sich bis in die heu­ti­ge Zeit, wir sol­len den Mund hal­ten und auf einen Erlö­ser war­ten, ganz im Sin­ne “Trust the Plan”. Dabei muss man ver­ste­hen, dass die alten “heid­ni­schen” Bräu­che nichts nega­ti­ves an sich hat­ten, im Gegen­teil, man leb­te viel­mehr im Ein­klang mit der Natur, mit sei­nen Mit­men­schen und mit sich selbst.
Natür­lich gab es zur Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus Men­schen­ver­fol­gung, Ras­sen­wahn, Men­schen­ver­su­che, uvm. — aber das waren ame­ri­ka­ni­sche und eng­li­sche Eli­ten, die das vie­le Jahr­zehn­te vor den Nazis ins Leben geru­fen haben — die Natio­nal­so­zia­lis­ten haben dann die­ses Gedan­ken­gut (wel­ches zur dama­li­gen Zeit LEIDER vor­herrsch­te) ein­fach über­nom­men und eben mit­ge­spielt. Heu­te reden wir nur noch über die­ses eine Geno­zid und ver­ges­sen dabei vie­le ande­re Geno­zi­de (Aus­rot­tung der Urein­woh­ner Ame­ri­kas, Aus­tra­li­ens, …). Wie­so? Ganz ein­fach, es geht nicht um das Leid an sich; es geht dar­um, dass die­se gro­ße Lüge (2 Welt­krieg / Nazis) sich im kol­lek­ti­ven Bewußt­sein ver­an­kert hat und man nun mit dem Rücken­wind die­ser “Schre­ckens­ge­schich­te” in der heu­ti­gen Zeit Vor­tei­le durch Netz­wer­ken bekommt. Ich frag­te mal einen Berufs­kol­le­gen, der Jude war, ob er Asch­ke­n­a­si sei? Er wuß­te nicht­mal was das ist, zu sei­ner Ent­schul­di­gung muss man sagen, er kon­ver­tier­te erst vor eini­gen Jah­ren zum Juden­tum, als näm­lich eine Ober­arzt­stel­le im dama­li­gen AKH frei wurde.
Gera­de erle­ben wir, wie die Wort­hül­se Nazi durch Coro­nal­eug­ner abge­löst wird, wir erle­ben, wie Men­schen, die immer mehr dem Wohl­stand und dem eige­nen Ego ver­fal­len, auf immer abson­der­li­che­re Ideen kom­men (Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger, Son­ne ver­dun­keln) und fra­gen uns, wie konn­te es soweit kom­men? Viel­leicht durch unse­re eige­ne Oberflächlichkeit? 
Man kann sich dem The­ma Coro­na aus vie­len ver­schie­de­nen Rich­tun­gen nähern, ein Blick­win­kel wäre in Bezug zum Inter­net. Was hat das Web 4.0 mit Coro­na zutun? Wenn ihr das stu­diert, dann wer­det ihr immer wie­der Namen wie Bill Gates fin­den. Der arbei­tet wie­der mit Men­schen wie Tedros Adah­num. Eine ande­re Mög­lich­keit wäre es sich in Bezug Geo­po­li­tik und Ban­ken anzu­se­hen. Vie­le den­ken bei Bör­sen, Akti­en, Bonds nicht an Geo­po­li­tik, aber das bedeu­tet nur, dass man vie­les nicht am Radar hat, denn die Welt­bank ist ein Instru­ment, kei­ne Bank. Der ehe­ma­li­ge Wirt­schafts­kil­ler John Per­kins erklärt wie es rennt. Auch Wes­ley Clark, ehe­ma­li­ger US Gene­ral erzählt darüber.
Inters­sie­ren dich mehr geo­po­li­ti­sche Zusam­men­hän­ge, oder was ande­re Ärz­te zum The­ma Coro­na sagen, oder viel­leicht State­ments von pri­vat Per­so­nen und Erleb­nis­se.

Was kön­nen wir tun? Ver­net­zen > dar­über reden > bewußt machen > unser Leben ändern > Welt ändern! Einst glaub­ten wir, es gibt Men­schen mit blau­em Blut und wir glaub­ten ihnen Bur­gen und Schlös­ser bau­en zu müs­sen — so schu­fen WIR eine Welt aus Bur­gen und Schlös­sern. Was, wenn wir eine Welt schaf­fen ohne Regie­run­gen, ohne Eli­ten, ohne Jeman­den, der uns nur ausnützt!

Lei­der wird viel zen­siert und so wur­de man­ches kri­ti­sche Video schon auf You­tube und Face­book gelöscht, des­we­gen hier Alternativkanäle: