+43 676 501 52 58 info@coronadatencheck.com

Die Q‑Verschwörung: größte Gehirnwäsche-Operation aller Zeiten? — Oliver Janich

Jan 22, 2021 | Coro­na Virus, Deep Sta­te, Hin­wei­se für Mani­pu­la­ti­on, Medi­en Bei­trag | 0 Kom­men­ta­re

Geführte Oposition?!

Wir kön­nen uns nur vor­stel­len, was wir kennen!

Kennt ihr das Zitat „das was man sieht, sagt einem nichts, wenn man nicht schon vor­her weiß, wonach man Aus­schau hält“.  Wür­de ich euch ein his­to­lo­gi­sches Bild zei­gen von einer Herz­zel­le wüss­tet ihr nicht was das ist.  Erst wenn ich weiß was ein his­to­lo­gi­sche Schnitt ist, wer­den mir die Struk­tu­ren die ich sehe etwas sagen. Dadurch, dass man etwas als Unsinn abtut, denkt man sei­nen Kennt­nis­be­reich ein. Unsin­nig ist für uns immer alles Unbe­kann­te, das haben wir in der Schu­le gelernt, dort wird das unbe­kann­te mit einem schlech­ten Gefühl ver­bun­den, denn man bekommt eine schlech­te Note. Und so reagie­ren wir auf das Unbe­kann­te häu­fig mit nega­ti­ver Ener­gie anstatt mit Inter­es­se.  Jetzt war es in der Ver­gan­gen­heit aber immer so, dass bei jedem Krieg, bei jedem poli­ti­schen Umsturz, die Gescheh­nis­se für die meis­ten Betei­lig­ten unbe­kannt waren. Man­che Din­ge sind so unvor­stell­bar, dass wir sie sogar sofort als Unsinn abtun. Nach die­sem Mot­to wür­den wir noch alle auf einer Schei­be leben und wären der Mit­tel­punkt des Uni­ver­sums, denn auch die­se Erkennt­nis­se wur­den zuerst von ein paar Weni­gen gegen Vie­le ver­tei­digt. Zurück zum Unvor­stell­ba­ren, immer wie­der berich­te­ten ver­schie­de­ne Krei­se über Kin­der­por­no­gra­phie in den Krei­sen der obe­ren 1000. All jene die sol­che Sät­ze als Ver­schwö­run­gen brand­mark­ten, wur­den durch Jef­frey Epstein eines Bes­se­ren belehrt. Viel­leicht sol­len wir auf unse­rer Lebens­rei­se ein­fach nur zuhö­ren ler­nen und nicht den ande­ren bewer­ten und viel­leicht wür­de uns so viel Leid erspart bleiben.

Inters­sie­ren dich mehr geo­po­li­ti­sche Zusam­men­hän­ge, oder was ande­re Ärz­te zum The­ma Coro­na sagen, oder viel­leicht Stat­ments von pri­vat Per­so­nen und Erleb­nis­se.

Was kön­nen wir tun? Ver­net­zen > dar­über reden > bewußt machen > sein Leben ändern > Welt ändern! Einst glaub­ten wir, es gibt Men­schen mit blau­em Blut und wir glaub­ten ihnen Bur­gen und Schlös­ser bau­en zu müs­sen — so schuf­fen WIR eine Welt aus Bur­gen und Schlös­sern. Was, wenn wir eine Welt schaf­fen ohne Regie­run­gen, ohne Eli­ten, ohne Jeman­den, der uns nur ausnützt!

Lei­der wird viel zen­siert und so wur­de man­ches kri­ti­sche Video schon auf You­tube und Face­book gelöscht, des­we­gen hier Alternativkanäle: