+43 676 501 52 58 info@coronadatencheck.com

“Der Teufel ist im Detail versteckt”

Source : https://www.kla.tv/5919

Wer betet hier wen an?!

Was bereits im Jah­re 1992 in der füh­ren­den mexi­ka­ni­schen Wochen­zei­tung «Pro­ce­so» ent­hüllt wur­de, erregt die­ser Tage von neu­em die Gemü­ter: Aus dem Mund des Gross­kom­man­deurs des Obers­ten Rates der Frei­mau­rer Mexi­kos, Car­los Vazquez Ran­gel, will man damals fol­gen­des ver­nom­men haben, – ich zitie­re wört­lich — »Inner­halb der acht Häu­ser­blocks, aus denen der Vati­kan­staat besteht, befin­den sich nicht weni­ger als vier Logen der Schot­ti­schen Frei­mau­re­rei. Ein Pater sag­te in die­sem Zusam­men­hang aus, dass in bestimm­ten Län­dern, in denen die Kir­che sich nicht betä­ti­gen darf, es die­se Frei­mau­rer­lo­gen sind, die ins­ge­heim die Geschäf­te des Vati­kans führen. 

Im Zuge umfäng­li­cher Recher­chen und Auf­klä­rungs­ar­beit wer­den die­se Tage welt­weit schwer­wie­gen­de Bewei­se zusam­men­ge­tra­gen, die bri­san­te Ent­hül­lun­gen über die­se enge Ver­bin­dung des Vati­kans zur schot­ti­schen Frei­mau­re­rei ans Licht brin­gen. Waren die jahr­zehn­te­lan­gen Kämp­fe zwi­schen der Katho­li­schen Kir­che und dem Frei­mau­rer­tum vor der Öffent­lich­keit nur tak­ti­sche Scheinkämpfe? 

Auch wur­de der Öffent­lich­keit vor­ent­hal­ten, wer der Schöp­fer des gröss­ten Frei­mau­rer­ri­tus, des soge­nann­ten »schot­ti­schen Ritus«, in sei­ner heu­ti­gen Form ist: Es war nie­mand anders als Albert Pike. Albert Pike war als prak­ti­zie­ren­der Sata­nist auch bekannt als Mit­be­grün­der der Satans-Kir­che. Wäh­rend den Jah­ren 1859–1891 war Pike der Grand Com­man­der der schot­ti­schen Frei­mau­re­rei. Gera­de die­ser nicht unbe­deu­ten­de Zusam­men­hang erregt der­zeit die Gemü­ter rund um den Erd­ball: Albert Pike schreibt näm­lich in sei­nem Frei­mau­rer-Haupt­werk »Moral­sand Dog­ma«: „Yes, Luzi­fer is God … Luzi­fer, God of Light and God of good is struggling for huma­ni­ty against Adonay, the God of Darkness and Evil! (zu Deutsch: Ja, Luzi­fer ist Gott, Luzi­fer, Gott des Lichts und des Guten, kämpft um Mensch­lich­keit gegen Adonai, den Gott der Dun­kel­heit und des Bösen!) 

In wei­te­ren unmiss­ver­ständ­li­chen Wor­ten erklärt Albert Pike sum­ma­risch Satan, sprich den Teu­fel, zum Guten, und den Schöp­fer­gott der Bibel zum Bösen. Das ist frei­lich sehr beun­ru­hi­gend für vie­le Men­schen. Wäh­rend nach aus­sen ste­te Riva­li­tät zwi­schen Vati­kan und Frei­mau­rer­tum attes­tiert wur­de, kam ans Licht, dass der dama­li­ge 33-Tage-Papst Johan­nes Paul I, wel­cher angeb­lich einem Ritu­al­mord zum Opfer gefal­len sein soll, selbst akti­ver Frei­mau­rer war. Johan­nes Paul I emp­fahl den Luzi­fer-Frei­mau­rer — G. Car­duc­ci als Vor­bild für die Jugend, von dem jedoch die bekann­te Satans­hym­ne stammt: „Und schon erzit­tern Mitren und Kro­nen! Heil dir, Satan o Rebel­li­on o rächen­de Kraft der Vernunft“.