+43 676 501 52 58 info@coronadatencheck.com

Kann man Corona mit der spanischen Grippe vergleichen?

Mrz 29, 2020 | Impf­scha­den, Stim­men des Vol­kes, Virus — Exosomen

Zur Zeit der spanischen Grippe erhielten die Menschen mehr als 30 Impfungen!

Quel­le: DocBelsky

Die meis­ten glau­ben die spa­ni­sche Grip­pe sei durch ein Virus ver­ur­sacht, in Wahr­heit war es ein Impfdesaster!

Die­ses Video ging am 17.03.20 auf You­Tube online, bin gespannt, ob es gelöscht wird und zudem, ob die Macher der Plan­de­mie es schaf­fen, die spa­ni­sche “Grip­pe” zu wie­der­ho­len, oder ob die Men­schen die­ses­mal auf­wa­chen wer­den. Lei­der kann man vie­le The­men nicht offen anspre­chen, denn sonst wird man auf You­tube sofort gelöscht. Wür­de man z.B. sagen: “Die Glo­ba­lis­ten wie­der­ho­len das Impf­de­sas­ter der spa­ni­schen Grip­pe”, wür­de man sofort gelöscht wer­den. Aber urteilt sel­ber ob es eine Grip­pe damals war!

Sie wer­den die Impf­kran­ken und Impf­t­o­ten als Coro­na­fäl­le ver­kau­fen, sie wer­den neue Mutan­ten erfin­den und so tun, als wäre es wei­ter­hin eine Pan­de­mie. Irgend­wann wird es zu einer tat­säch­li­chen, aber einer Men­schen gemach­ten, Pan­de­mie kom­men. Aber all das sind ja nur Ver­schwö­run­gen und man wird aufs übels­te bekämpft wer­den, wür­de man sowas Medi­en wirk­sam ver­brei­ten. Hof­fent­lich wird die 5G und Impf­bio­waf­fen Ver­schwö­rung, dann auch nicht eine Rea­li­tät werden.

Zu den “Imp­fun­gen” noch ein Nach­trag: Die meis­ten Imp­fun­gen erge­ben kei­nen Sinn und sind sogar schäd­lich! Wenn wir so wei­ter machen, dann wer­den auch wir uns mit der “Coro­na Imp­fung” Krank­heits­fäl­le sel­ber schaf­fen! Das kann man in der Mut­ter aller medi­zi­ni­schen Daten­ban­ken Cochrane.org nachlesen.

Coch­ra­ne ist eine Evi­denz basier­te Daten­bank die Emp­feh­lung für Behand­lun­gen nur auf basier­ten Daten her­aus­gibt. Das Pro­blem ist, dass die meis­ten Behand­lun­gen und Imp­fun­gen gar nicht Evi­denz basiert unter­sucht sind. Lei­der wer­den Emp­feh­lun­gen häu­fig im Nach­hin­ein geän­dert, z.B. weil ein “Phil­an­trop” spendet.

Hier könnt ihr zum Bei­spiel nach­le­sen, was Coch­ra­ne zur Masern­imp­fung sagt. Nach Jahr­zehn­ten Masern imp­fen kön­nen wir also laut Coch­ra­ne nicht sagen, ob es sinn­voll ist, zu imp­fen. Das müßt Ihr euch auf der Zun­ge zer­ge­hen las­sen; nach 30 Jah­ren imp­fen schaf­fen wir es nicht Daten zusam­men zu bekom­men, die zei­gen wür­den, dass Masern imp­fen sinn­voll ist. Jetzt wer­det ihr euch viel­leicht fra­gen, wie­so man das im Main­stream nicht bringt, ganz ein­fach: die­se Infor­ma­tio­nen bringt kein Geld — hin­ge­gen mit Imp­fun­gen ver­dient man viel Geld!

Zu Masern mach­te ich vor Coro­na mal ein Video, schaut euch an, wie sich die Aus­sa­gen zu Masern sei­tens der Coch­ra­ne ver­än­dert haben.