+43 676 501 52 58 info@coronadatencheck.com

Kann man Corona mit der spanischen Grippe vergleichen? — DocBelsky

Mrz 29, 2020 | Ärz­te | 0 Kom­men­ta­re

Zur Zeit der spanischen Grippe erhielten die Menschen mehr als 30 Impfungen!

Die meis­ten glau­ben die spa­ni­sche Grip­pe sei durch ein Virus ver­ur­sacht, in Wahr­heit war es ein Impf­de­sas­ter!

Die meis­ten Imp­fun­gen erge­ben kei­nen Sinn und sind sogar schäd­lich! Das kann man in der Mut­ter aller medi­zi­ni­schen Daten­ban­ken Cochrane.org nach­le­sen. Coch­ra­ne ist eine Evi­denz basier­te Daten­bank die Emp­feh­lung für Behand­lun­gen nur auf basier­ten Daten her­aus­gibt. Das Pro­blem ist, dass die meis­ten Behand­lun­gen und Imp­fun­gen gar nicht Evi­denz basiert unter­sucht sind. Hier könnt ihr zum Bei­spiel nach­le­sen, was Coch­ra­ne zur Masern­imp­fung sagt. Nach Jahr­zehn­ten Masern imp­fen kön­nen wir also laut Coch­ra­ne nicht sagen, ob es sinn­voll ist, zu imp­fen. Das müßt Ihr euch auf der Zun­ge zer­ge­hen las­sen; nach 30 Jah­ren imp­fen schaf­fen wir es nicht Daten zusam­men zu bekom­men, die zei­gen wür­den, dass Masern imp­fen sinn­voll ist. Jetzt wer­det ihr euch viel­leicht fra­gen, wie­so man das im Main­stream nicht bringt, ganz ein­fach: die­se Infor­ma­tio­nen bringt kein Geld — hin­ge­gen mit Imp­fun­gen ver­dient man viel Geld!

Inters­sie­ren dich mehr geo­po­li­ti­sche Zusam­men­hän­ge, oder was ande­re Ärz­te zum The­ma Coro­na sagen, oder viel­leicht Stat­ments von pri­vat Per­so­nen und Erleb­nis­se.
 

Was kön­nen wir tun? Ver­net­zen > dar­über reden > bewußt machen > sein Leben ändern > Welt ändern! Einst glaub­ten wir, es gibt Men­schen mit blau­em Blut und wir glaub­ten ihnen Bur­gen und Schlös­ser bau­en zu müs­sen — so schuf­fen WIR eine Welt aus Bur­gen und Schlös­sern. Was, wenn wir eine Welt schaf­fen ohne Regie­run­gen, ohne Eli­ten, ohne Jeman­den, der uns nur aus­nützt!

Lei­der wird viel zen­siert und so wur­de man­ches kri­ti­sche Video schon auf You­tube und Face­book gelöscht, des­we­gen hier Alter­na­tiv­ka­nä­le: